Profitraining Tiago Manquinho

Mo 17.06.2024 | 10:00 Uhr - 11:30 Uhr
Di 18.06.2024 | 10:00 Uhr - 11:30 Uhr
Mi 19.06.2024 | 10:00 Uhr - 11:30 Uhr
Do 20.06.2024 | 10:00 Uhr - 11:30 Uhr
Fr 21.06.2024 | 10:00 Uhr - 11:30 Uhr
Künstler*innenhaus Mousonturm - Probebühne 3

Unser professionelles Training richtet sich ausschließlich an professionelle Tänzschaffende oder aktuelle Studierende der MACoDE, MACuP und BATanz. Unsere Angebote für alle finden Sie hier. Nur Barzahlung möglich.


Improvisationstechniken
Dieses Training konzentriert sich auf die Konditionierung und die intermuskuläre Koordination und ist auf die Funktionalität und Effizienz der Bewegung ausgerichtet. Durch die Kombination von einfachen Sequenzen und Partituren, die auf funktionellen Bewegungen basieren, innerhalb eines kreativen Improvisationsraums wird eine tiefe und organische Aktivierung der stabilisierenden Muskelstruktur angeregt. Wir werden verschiedene Techniken und Bewegungsansätze erforschen und uns selbst in unserer Beziehung zu Widerstand, Gewicht, Impuls, Schwung und Absicht herausfordern. Wir werden uns mit Angst auseinandersetzen und Widerstand loslassen. Wir werden mit der Schwerkraft spielen und die Bewegung umlenken. Wir werden Emotionen, Absichten und Erwartungen regulieren. Der Kurs basiert auf der Idee der täglichen Praxis, mit einem tiefen, intensiven, aber sanften Aufwärmen, während wir neue Muster und Fähigkeiten stimulieren, die einen durchlässigeren Körper ermöglichen.

1. Könntest du etwas über die Techniken und Ansätze sagen, die der Bewegung im Unterricht zugrunde liegen?
Wir werden mit Elementen oder spezifischen Übungen aus Body-Mind Centering, Animal Locomotion, Play Fight, Fighting Monkey und Functional Training arbeiten, sowie mit verschiedenen anatomischen Erkundungsübungen von CI. (Wichtig: Ich verwende nicht die Begriffe spezifischer Techniken, um meine Arbeit zu definieren, da ich kein offizieller Lehrer von z.B. Fighting Monkey oder BMC bin, aber auch die meisten der Übungen sind aus Formen entwickelt oder inspiriert von. Sie werden hier nur zur Orientierung erwähnt).

2. Wie werden wir mit dem Umgang mit Angst und Widerstand oder Emotionen arbeiten?
Indem wir unsere parasympathischen Reaktionen mit verschiedenen Spielen/Übungen ansprechen, werden wir nach einer starken Durchlässigkeit in unserem Körper und einem Zustand ohne Widerstand suchen. Wir werden fließende Bewegungen erforschen, den fallenden Moment umarmen, den Rückraum suchen, die Bewegung umleiten und die Schwerkraft als Motor nutzen. Während des gesamten Kurses werden wir versuchen, den Input in die Bewegung zu regulieren, sowohl in Bezug auf die Energie als auch auf die Absicht. Schließlich werden Emotionen wie Aufregung, Freude oder sogar Ehrgeiz aufkommen. Ich werde vor allem den emotionalen Input in Richtung eines leichten, ruhigen und wachen Zustands unterstützen.

Nach einer 20-jährigen Karriere als Tänzer in verschiedenen Ensembles wie der Companhia National de Bailado, dem Semperoper Ballett und dem Tanztheater Bielefeld, war Tiago Manquinho 2015/2017 Hauschoreograf am Staatstheater Braunschweig.
Seitdem choreografiert er für verschiedene Ensembles und Institutionen wie das Stadttheater Gießen, das Theater Münster, das Theater Vorpommern, das Badische Staatstheater, das Theater Lüneburg und das Staatstheater Braunschweig. Außerdem präsentiert er seine eigenen Produktionen in ganz Europa. Er ist regelmäßig Gasttrainingsleiter bei verschiedenen Ensembles. Seit 2014 ist er Lehrbeauftragter für Tanz (Kontaktimprovisation) an der Universität Bielefeld. Manquinho ist Co-Künstlerischer Leiter von TANZKOOP, sowie künstlerischer Leiter der neu gegründeten Jugendtanzkompanie Leziria Dance Collective in Portugal.