Zeitgenössischer Tanz für Frauen und Männer ab 60 Jahren

Tanzen kann frau/man in jedem Alter: Gerade der zeitgenössische Tanz mit seinen unterschiedlichen Ansatz- und Ausdrucksformen bietet gute Voraussetzungen, an die jeweiligen Bewegungsfähigkeiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer anzuknüpfen.
Wir beginnen mit einem Training zum Aufwärmen der Muskulatur und Mobilisieren der Gelenke und verbessern unsere Körperwahrnehmung und Erfahrung der eigenen Bewegungsmöglichkeiten. Über Improvisationsaufgaben entwickeln wir dann eine eigene Körpersprache. Wir arbeiten individuell, in Partnerarbeit oder in der Gruppe. Dabei wird Wert darauf gelegt, dass Bewegung nicht imitiert, sondern erfahren wird. Es wird an den jeweiligen Bewegungsmöglichkeiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer angesetzt. Inhaltlich werden wir uns mit Themen auseinandersetzen, die uns, die wir mindestens 60 Jahre alt sind, betreffen und interessieren.

Bitte bequeme Trainingskleidung und Socken mitbringen.

Kursleitung
Petra Lehr erhielt ihre Ausbildung in Deutschland und den USA (u.a. Leonard Pitt School of Mime and Masktheater, Martha Graham School of Contemporary Dance, Alvin Ailey American Dance Center). Von Anfang an beschäftigte sie sich mit der gleichberechtigten Interaktion von Tanz, Theater und Musik. Sie bildete sich weiter in Physical Theater bei Matt Mittler (New York). Musikalisch geprägt hat sie vor allem die langjährige Zusammenarbeit mit der Sängerin und Interpretin Neuer Musik Christina Ascher (New York). Nach mehreren Soloarbeiten und Arbeiten mit Musikern und Bildenden Künstlern gründete sie 1993 das Co.Lab.TanzTheater in Frankfurt, mit dem sie bereits 18 Produktionen erarbeitet hat. Sie unterrichtet zeitgenössischen Tanz und Tanztheater, hatte Lehraufträge an verschiedenen Universitäten, leitet Projekte in Schulen und ist in der Lehrerfortbildung tätig. Seit 2006 ist sie außerdem Pilatestrainerin und hat seit 2012 das Zertifikat Tanzmedizin. www.colabtanztheater.de

Nach oben