© Jörg Baumann

Beratung

Was für viele professionelle Sportler selbstverständlich ist – medizinische und therapeutische Hilfe während ihrer gesamten aktiven Laufbahn – wird seit 2011 auch für Tänzerinnen und Tänzer aller Tanzsparten möglich. Die tanzmedizinischen Beratungen dienen der Prävention von Verletzungen, der Information und Aufklärung sowie der Entwicklung eines Bewusstseins für körpergerechtes Training und potenzielle Risiken im eigenen Tanzalltag.

30-minütige Einzeltermine

Die kommenden Termine werden von Dr. med. Benita Kuni geleitet.

Dr. med. Benita Kuni
Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie
Manuelle Medizin/Chirotherapie, Akupunktur, Spezielle Schmerztherapie

Nach Ausbildungsstipendium in Montpellier (EPSEDANSE) und Lehrgang bei Rosas/Brüssel tanzte Benita Kuni professionell, u.a. in der Compagnie L’Esquisse (Bouvier/Obadia) und im CCNRB (Diverrès). Sie ist staatlich geprüfte Tanzpädagogin (D.E., Paris) und Tanzwissenschaftlerin (Licence, Maîtrise und D.E.A., Paris). Nach Medizinstudium in Heidelberg und Paris, Approbation und Promotion zum Sprunggelenk bei Tänzern in der Profiausbildung war sie zehn Jahre lang an der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg tätig. Nun versorgt sie im Ortho-Zentrum Karlsruhe fachärztlich Tänzerinnen und Tänzer aller Stilrichtungen und betreut den TSC Grün-Gold Heidelberg. Sie ist Mitglied von tamed und IADMS.

Nach oben