Stellenausschreibungen

Zum Tanz anstiften - Mitarbeiter*in für Vermittlung gesucht
Tätigkeitsstart ab 15.08.2022, befristet bis 30.06.2025


Um Menschen Zugänge zu gemeinsamen Tanzerlebnissen zu schaffen, sucht das Künstler*innenhaus Mousonturm in Frankfurt am Main für das Kooperationsprojekt Tanzplattform Rhein-Main eine Person als Vermittler*in für Tanz. Menschen tanzen. Und dafür gibt es unzählige gute Gründe, ausgefallenste Stile und spezielle Orte.
Menschen tanzen aus Freude oder Neugier, als Kunst oder Protest, als Tradition oder Sport oder einfach aus schierer Lust. Vor allem aber wollen Menschen (fast) nie alleine tanzen. Deshalb bietet die Tanzplattform Rhein-Main die unterschiedlichsten Angebote und Anlässe fürBegegnungen mit Tanz. In Theatern, in Schulen und Kitas, auf dem Basketballfeld oder in Clubskommen Menschen aller Alterststufen miteinander in Kontakt, für die Tanz ein wichtiger Teil ihres Lebens ist. Und ob sie nun Tanz gerne zusehen, mittanzen wollen oder selber professionell tanzen -
immer wird erfahrbar, wie eng Körper in Bewegung mit zentralen politischen und gesellschaftlichen Fragen und Entwicklungen verstrickt sind.
Als Mitarbeiter*in für Vermittlung in der Tanzplattform Rhein-Main arbeiten Sie in einem außergewöhnlichen Kooperationsprojekt. Die verantwortlichen Projektpartner sind das Künstler*innenhaus Mousonturm in Frankfurt am Main und das Hessische Staatsballett, das zu den beiden Staatstheatern in Darmstadt und Wiesbaden gehört. Sie sind Teil eines zehnköpfigen Teams. Gemeinsam mit Kolleg*innen vom Mousonturm und vom Hessischen Staatsballett entwickeln Sie neue Ideen und gezielte Projekte für Tanz in allen gesellschaftlichen Bereichen für die gesamte
Rhein-Main Region. Sie arbeiten mit Künstler*innen und Expert*innen aus der Region, auf nationaler und internationaler Ebene zusammen.
Das Künstler*innenhaus Mousonturm wird ab Herbst 2022 von Anna Wagner und Marcus Droß geleitet. Bei der Gestaltung von Programmen und in der Zusammenarbeit gehört es dann zu den zentralen Aufgaben institutionelle und ästhetische Ausschlussmechanismen kritisch zu befragen und diesen mit wachsender Sensibilität begegnen zu können. Für die Tanzplattform Rhein-Main bedeutet das z.B. Körperpraktiken aus der Pop- und Subkultur in ihrem Beitrag an künstlerischen Innovationen zu stärken und Zugänge zu Angeboten und zur Mitarbeit für Menschen unabhängig ihrer körperlichen und sensorischen Voraussetzungen zu schaffen. Grundsätzlich legen wir Wert auf ein diskriminierungssensibles Arbeitsumfeld, in dem ein wertschätzendes Miteinander unter Kolleg*innen und Künstler*innen gelebt wird und das möglichst vielfältige Lebenswelten und Erfahrungen einschließt. Wir ermutigen insbesondere Personen mit struktureller Diskriminierungserfahrung, zum Beispiel BIPoC, FLINTA-Personen, Personen mit
persönlicher beziehungsweise familiärer Migrationsgeschichte, behinderte, chronisch kranke und Taube Personen und/oder aufgrund des tatsächlichen oder zugeschriebenen sozial- oder bildungspolitischen Status benachteiligte Personen, sich bei uns zu bewerben.

Ihre Hauptaufgabenbereiche als Mitarbeiter*in für Vermittlung sind:
• Gestaltung und Umsetzung der Vorhaben wie Mentoring-Programme, Tanzklubs oder partizipative Projekte für Menschen aller Altersgruppen, die für die kommende Förderphase der Tanzplattform Rhein-Main (Juli 2022- Juni 2025) skizziert sind
• Entwicklung neuer Angebote im Austausch mit Künstler*innen und anderer Akteur*innen
• Vernetzung und Projektentwicklungen mit neuen und diversen Personengruppen
• Vertiefung bereits existierender Beziehungen mit Institutionen und Initiativen wie
Bildungseinrichtungen, Vereine und Stiftungen
• Weitergabe von Wissen, sodass die in der Tanzplattform Rhein-Main exemplarisch gewonnen Erfahrungen und Kenntnisse Akteur*innen der freien Szene und anderer Institutionen zugänglich gemacht werden
• Ausbau einer kooperativen Zusammenarbeit mit den Abteilungen des Mousonturms,
insbesondere der Intendanz, dem Produktionsbüro, der Programmabteilung,
Öffentlichkeitsarbeit und Technik sowie den Häuser des Staatsballetts

Ihr Profil:
• Professionelle Erfahrungen im Bereich Tanz und Vermittlung in den darstellenden Künsten
• Erfahrung in Projektarbeit (Konzeption, Antragstellung, Budgetverwaltung)
• Interesse an der Stadtgesellschaft von Frankfurt und von anderen Städten im Rhein-Main Gebiet und ihren Kulturszenen
• Ein sicheres Gespür für unterschiedliche Bewegungspraktiken und Tanzformen, die zu aktuellen Entwicklungen im zeitgenössischen Tanz beitragen
• Kenntnisse aktueller kulturpädagogischer Diskurse
• hohe Kommunikationsfähigkeit und Zugewandtheit gegenüber diversen Personengruppen
• Erfahrungen in den Bereichen diskriminierungssensibler Kulturarbeit und Accessibility
• kreative, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise im Team
• Gute Sprachkenntnisse in Schrift und Wort in Deutsch (B2) und Englisch.
• Textkompetenz
• Flexibilität und die Bereitschaft zu theaterüblichen Arbeitszeiten (auch am Abend und Wochenende)

Wenn Sie sich in diesen Beschreibungen wiederfinden und Lust darauf haben, das Programm der Tanzplattform Rhein-Main und des Künstler*innenhaus Mousonturm zentral mitzugestalten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. In Absprache werden Access-Kosten und Reisekosten zu den Bewerbungsgesprächen vom Künstler*innenhaus Mousonturm übernommen.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen inkl. Lebenslauf, Angaben ihrer Gehaltsvorstellungen, Motivationsschreiben und gegebenenfalls Kurzdarstellungen von Ihnen realisierter Projekte, die mit Blick auf die Stelle für Sie von Bedeutung sind. Alle Unterlagen senden Sie bitte im PDF-Format per E-Mail an martina.lansky@mousonturm.de bis zum Dienstag den 07.06.2022.

Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich am 13.06.22 und 14.06.22 statt, je nach pandemischer Lage bzw. als Angebot zur erleichterten Zugänglichkeit als Präsenztermine in Frankfurt am Main oder per Videokonferenz. Für Rückfragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen Anna Wagner zur Verfügung unter
anna.wagner@mousonturm.de

EN