Kalender

Juni 2018
Mo 25.06.2018 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Ildikó Tóth
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Ildikó Tóth

  • Mo 25.06.2018 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main
  • Einzelkarte € 6,-, 10er-Karte € 35,-, Monatskarte € 50,-

Das Training verbindet auf Release basierende und traditionelle zeitgenössische Tanztechniken, Kontaktimprovisation, Forsythes Improvisationsmethoden und Yoga. Es beginnt mit einem einfachen Warm-up auf dem Boden und mit Improvisationsaufgaben. Darauf folgen Übungen, die sich in ihrer Intensität steigern und sich auf eine größere Bewegungsreichweite, klare und effiziente Übergänge und einem angemessenen Gebrauch dynamischer Wechsel konzentrieren. Abschließend gibt eine lange Bewegungssequenz Raum für die Anwendung der gemachten Entdeckungen und den reinen Spaß an der Bewegung.

Ildikó Tóth studierte Tanzpädagogik an der Rotterdam Dance Academy in den Niederlanden. Nach ihrem Abschluss führte sie 2005 ein DAAD Stipendium nach New York wo sie u.a. mit Bill Young/Colleen Thomas & Company, Susan Marshall & Company sowie Kota Yamazaki arbeitete. Seit November 2012 ist sie Mitglied der Forsythe Company. Sie lehrte u.a. in der Abteilung für Tanzpädagogik des Nederlands Dans Theater und assistierte Bill Young bei der Erarbeitung neuer Stücke für Studierende am Barnard College in New York.

Di 26.06.2018 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Ildikó Tóth
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Ildikó Tóth

  • Di 26.06.2018 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main
  • Einzelkarte € 6,-, 10er-Karte € 35,-, Monatskarte € 50,-

Das Training verbindet auf Release basierende und traditionelle zeitgenössische Tanztechniken, Kontaktimprovisation, Forsythes Improvisationsmethoden und Yoga. Es beginnt mit einem einfachen Warm-up auf dem Boden und mit Improvisationsaufgaben. Darauf folgen Übungen, die sich in ihrer Intensität steigern und sich auf eine größere Bewegungsreichweite, klare und effiziente Übergänge und einem angemessenen Gebrauch dynamischer Wechsel konzentrieren. Abschließend gibt eine lange Bewegungssequenz Raum für die Anwendung der gemachten Entdeckungen und den reinen Spaß an der Bewegung.

Ildikó Tóth studierte Tanzpädagogik an der Rotterdam Dance Academy in den Niederlanden. Nach ihrem Abschluss führte sie 2005 ein DAAD Stipendium nach New York wo sie u.a. mit Bill Young/Colleen Thomas & Company, Susan Marshall & Company sowie Kota Yamazaki arbeitete. Seit November 2012 ist sie Mitglied der Forsythe Company. Sie lehrte u.a. in der Abteilung für Tanzpädagogik des Nederlands Dans Theater und assistierte Bill Young bei der Erarbeitung neuer Stücke für Studierende am Barnard College in New York.

Mi 27.06.2018 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Ildikó Tóth
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Ildikó Tóth

  • Mi 27.06.2018 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main
  • Einzelkarte € 6,-, 10er-Karte € 35,-, Monatskarte € 50,-

Das Training verbindet auf Release basierende und traditionelle zeitgenössische Tanztechniken, Kontaktimprovisation, Forsythes Improvisationsmethoden und Yoga. Es beginnt mit einem einfachen Warm-up auf dem Boden und mit Improvisationsaufgaben. Darauf folgen Übungen, die sich in ihrer Intensität steigern und sich auf eine größere Bewegungsreichweite, klare und effiziente Übergänge und einem angemessenen Gebrauch dynamischer Wechsel konzentrieren. Abschließend gibt eine lange Bewegungssequenz Raum für die Anwendung der gemachten Entdeckungen und den reinen Spaß an der Bewegung.

Ildikó Tóth studierte Tanzpädagogik an der Rotterdam Dance Academy in den Niederlanden. Nach ihrem Abschluss führte sie 2005 ein DAAD Stipendium nach New York wo sie u.a. mit Bill Young/Colleen Thomas & Company, Susan Marshall & Company sowie Kota Yamazaki arbeitete. Seit November 2012 ist sie Mitglied der Forsythe Company. Sie lehrte u.a. in der Abteilung für Tanzpädagogik des Nederlands Dans Theater und assistierte Bill Young bei der Erarbeitung neuer Stücke für Studierende am Barnard College in New York.

Do 28.06.2018 | 10:00 - 18:00 Uhr
MA Choreografie und Performance (CuP): Rough Proposals 2018
Weitere Informationen
Aufführungen

MA Choreografie und Performance (CuP): Rough Proposals 2018

  • Do 28.06.2018 | 10:00 - 18:00 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main

Es ist wieder so weit! Für vier Tage beziehen wie jedes Jahr Studierende des Masterstudiengangs „Choreographie und Performance“ des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen den Mousonturm. Mit ihrem Festival stellen sie gängige Regeln auf den Kopf. Kuratieren, Inszenieren, Performen gehen fließend ineinander über und alles wird zum Gegenstand choreografischer Auseinandersetzung. Ökonomische Strukturen, politischer Aktivismus, die Rhythmen des Alltags, Grenzen zwischen Gewalt und Vertrauen, post-ironische Narrative und vieles mehr erobern die Bühnen, Foyers und Gänge des Mousonturms. „Rough Proposals“ präsentiert Skizzen und fertige Performances, eröffnet künstlerische Denkräume und lädt zu Experimenten ein.

Do 28.06.2018 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Ildikó Tóth
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Ildikó Tóth

  • Do 28.06.2018 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main
  • Einzelkarte € 6,-, 10er-Karte € 35,-, Monatskarte € 50,-

Das Training verbindet auf Release basierende und traditionelle zeitgenössische Tanztechniken, Kontaktimprovisation, Forsythes Improvisationsmethoden und Yoga. Es beginnt mit einem einfachen Warm-up auf dem Boden und mit Improvisationsaufgaben. Darauf folgen Übungen, die sich in ihrer Intensität steigern und sich auf eine größere Bewegungsreichweite, klare und effiziente Übergänge und einem angemessenen Gebrauch dynamischer Wechsel konzentrieren. Abschließend gibt eine lange Bewegungssequenz Raum für die Anwendung der gemachten Entdeckungen und den reinen Spaß an der Bewegung.

Ildikó Tóth studierte Tanzpädagogik an der Rotterdam Dance Academy in den Niederlanden. Nach ihrem Abschluss führte sie 2005 ein DAAD Stipendium nach New York wo sie u.a. mit Bill Young/Colleen Thomas & Company, Susan Marshall & Company sowie Kota Yamazaki arbeitete. Seit November 2012 ist sie Mitglied der Forsythe Company. Sie lehrte u.a. in der Abteilung für Tanzpädagogik des Nederlands Dans Theater und assistierte Bill Young bei der Erarbeitung neuer Stücke für Studierende am Barnard College in New York.

Do 28.06.2018 | 20:00 - 21:30 Uhr
Paula Rosolen: Punk‽
Weitere Informationen
Aufführungen

Paula Rosolen: Punk‽

  • Do 28.06.2018 | 20:00 - 21:30 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main, Saal
  • Tickets

„I wanna be anarchy“ – mit diesem Satz leitete der Sänger der Sex Pistols Johnny Rotten vor über vierzig Jahren eine neue Ära ein. Der Punkrock war geboren. Punk war nicht nur Musik, sondern eine Lebensweise. Er lehnte aus einer nihilistischen Haltung heraus den Status quo, die Konsumgesellschaft mit ihren Werten und ihrer Ästhetik ab und betonte stattdessen das Unvollkommene und Rohe. Was ist von Punk geblieben, dieser subkulturellen Bewegung, deren Bildsprache zunehmend Einzug in die Modewelt und den Mainstream gehalten hat? Paula Rosolen, die sich für randständige Themen im Tanz interessiert, begibt sich in ihrem neuen Stück auf Spurensuche. Sie kehrt zu den Ursprüngen des Punk zurück und extrahiert seine besondere Körperlichkeit, seine Bewegungsqualitäten. Wie in ihren vorherigen Produktionen schafft sie dabei unerwartete Verbindungen und schließt die Punk-Bewegungen mit zeitgleichen Entwicklungen im Postmodern Dance kurz.

Fr 29.06.2018 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Ildikó Tóth
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Ildikó Tóth

  • Fr 29.06.2018 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main
  • Einzelkarte € 6,-, 10er-Karte € 35,-, Monatskarte € 50,-

Das Training verbindet auf Release basierende und traditionelle zeitgenössische Tanztechniken, Kontaktimprovisation, Forsythes Improvisationsmethoden und Yoga. Es beginnt mit einem einfachen Warm-up auf dem Boden und mit Improvisationsaufgaben. Darauf folgen Übungen, die sich in ihrer Intensität steigern und sich auf eine größere Bewegungsreichweite, klare und effiziente Übergänge und einem angemessenen Gebrauch dynamischer Wechsel konzentrieren. Abschließend gibt eine lange Bewegungssequenz Raum für die Anwendung der gemachten Entdeckungen und den reinen Spaß an der Bewegung.

Ildikó Tóth studierte Tanzpädagogik an der Rotterdam Dance Academy in den Niederlanden. Nach ihrem Abschluss führte sie 2005 ein DAAD Stipendium nach New York wo sie u.a. mit Bill Young/Colleen Thomas & Company, Susan Marshall & Company sowie Kota Yamazaki arbeitete. Seit November 2012 ist sie Mitglied der Forsythe Company. Sie lehrte u.a. in der Abteilung für Tanzpädagogik des Nederlands Dans Theater und assistierte Bill Young bei der Erarbeitung neuer Stücke für Studierende am Barnard College in New York.

Fr 29.06.2018 | 10:00 - 18:00 Uhr
MA Choreografie und Performance (CuP): Rough Proposals 2018
Weitere Informationen
Aufführungen

MA Choreografie und Performance (CuP): Rough Proposals 2018

  • Fr 29.06.2018 | 10:00 - 18:00 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main

Es ist wieder so weit! Für vier Tage beziehen wie jedes Jahr Studierende des Masterstudiengangs „Choreographie und Performance“ des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen den Mousonturm. Mit ihrem Festival stellen sie gängige Regeln auf den Kopf. Kuratieren, Inszenieren, Performen gehen fließend ineinander über und alles wird zum Gegenstand choreografischer Auseinandersetzung. Ökonomische Strukturen, politischer Aktivismus, die Rhythmen des Alltags, Grenzen zwischen Gewalt und Vertrauen, post-ironische Narrative und vieles mehr erobern die Bühnen, Foyers und Gänge des Mousonturms. „Rough Proposals“ präsentiert Skizzen und fertige Performances, eröffnet künstlerische Denkräume und lädt zu Experimenten ein.

Fr 29.06.2018 | 20:00 - 21:30 Uhr
Paula Rosolen: Punk‽
Weitere Informationen
Aufführungen

Paula Rosolen: Punk‽

  • Fr 29.06.2018 | 20:00 - 21:30 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main, Saal
  • Tickets

„I wanna be anarchy“ – mit diesem Satz leitete der Sänger der Sex Pistols Johnny Rotten vor über vierzig Jahren eine neue Ära ein. Der Punkrock war geboren. Punk war nicht nur Musik, sondern eine Lebensweise. Er lehnte aus einer nihilistischen Haltung heraus den Status quo, die Konsumgesellschaft mit ihren Werten und ihrer Ästhetik ab und betonte stattdessen das Unvollkommene und Rohe. Was ist von Punk geblieben, dieser subkulturellen Bewegung, deren Bildsprache zunehmend Einzug in die Modewelt und den Mainstream gehalten hat? Paula Rosolen, die sich für randständige Themen im Tanz interessiert, begibt sich in ihrem neuen Stück auf Spurensuche. Sie kehrt zu den Ursprüngen des Punk zurück und extrahiert seine besondere Körperlichkeit, seine Bewegungsqualitäten. Wie in ihren vorherigen Produktionen schafft sie dabei unerwartete Verbindungen und schließt die Punk-Bewegungen mit zeitgleichen Entwicklungen im Postmodern Dance kurz.

Sa 30.06.2018 | 10:00 - 18:00 Uhr
MA Choreografie und Performance (CuP): Rough Proposals 2018
Weitere Informationen
Aufführungen

MA Choreografie und Performance (CuP): Rough Proposals 2018

  • Sa 30.06.2018 | 10:00 - 18:00 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main

Es ist wieder so weit! Für vier Tage beziehen wie jedes Jahr Studierende des Masterstudiengangs „Choreographie und Performance“ des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen den Mousonturm. Mit ihrem Festival stellen sie gängige Regeln auf den Kopf. Kuratieren, Inszenieren, Performen gehen fließend ineinander über und alles wird zum Gegenstand choreografischer Auseinandersetzung. Ökonomische Strukturen, politischer Aktivismus, die Rhythmen des Alltags, Grenzen zwischen Gewalt und Vertrauen, post-ironische Narrative und vieles mehr erobern die Bühnen, Foyers und Gänge des Mousonturms. „Rough Proposals“ präsentiert Skizzen und fertige Performances, eröffnet künstlerische Denkräume und lädt zu Experimenten ein.

Sa 30.06.2018 | 20:00 - 21:30 Uhr
Paula Rosolen: Punk‽
Weitere Informationen
Aufführungen

Paula Rosolen: Punk‽

  • Sa 30.06.2018 | 20:00 - 21:30 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main, Saal
  • Tickets

„I wanna be anarchy“ – mit diesem Satz leitete der Sänger der Sex Pistols Johnny Rotten vor über vierzig Jahren eine neue Ära ein. Der Punkrock war geboren. Punk war nicht nur Musik, sondern eine Lebensweise. Er lehnte aus einer nihilistischen Haltung heraus den Status quo, die Konsumgesellschaft mit ihren Werten und ihrer Ästhetik ab und betonte stattdessen das Unvollkommene und Rohe. Was ist von Punk geblieben, dieser subkulturellen Bewegung, deren Bildsprache zunehmend Einzug in die Modewelt und den Mainstream gehalten hat? Paula Rosolen, die sich für randständige Themen im Tanz interessiert, begibt sich in ihrem neuen Stück auf Spurensuche. Sie kehrt zu den Ursprüngen des Punk zurück und extrahiert seine besondere Körperlichkeit, seine Bewegungsqualitäten. Wie in ihren vorherigen Produktionen schafft sie dabei unerwartete Verbindungen und schließt die Punk-Bewegungen mit zeitgleichen Entwicklungen im Postmodern Dance kurz.

Juli 2018
So 01.07.2018 | 10:00 - 18:00 Uhr
MA Choreografie und Performance (CuP): Rough Proposals 2018
Weitere Informationen
Aufführungen

MA Choreografie und Performance (CuP): Rough Proposals 2018

  • So 01.07.2018 | 10:00 - 18:00 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main

Es ist wieder so weit! Für vier Tage beziehen wie jedes Jahr Studierende des Masterstudiengangs „Choreographie und Performance“ des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen den Mousonturm. Mit ihrem Festival stellen sie gängige Regeln auf den Kopf. Kuratieren, Inszenieren, Performen gehen fließend ineinander über und alles wird zum Gegenstand choreografischer Auseinandersetzung. Ökonomische Strukturen, politischer Aktivismus, die Rhythmen des Alltags, Grenzen zwischen Gewalt und Vertrauen, post-ironische Narrative und vieles mehr erobern die Bühnen, Foyers und Gänge des Mousonturms. „Rough Proposals“ präsentiert Skizzen und fertige Performances, eröffnet künstlerische Denkräume und lädt zu Experimenten ein.

Tanzplattform Rhein-Main

c/o Künstlerhaus Mousonturm
Waldschmidtstr. 4
60318 Frankfurt am Main

Tel +49 (0)69 – 405895 – 64
Fax +49 (0)69 – 405895 – 40

info@tanzplattformrheinmain.de

Nach oben