Kalender

August 2020
Sa 15.08.2020 | 11:30 - 15:30 Uhr
Workshop/Textprojekt mit Luise Meier
Weitere Informationen
Workshops

Workshop/Textprojekt mit Luise Meier

  • Sa 15.08.2020 | 11:30 - 15:30 Uhr
  • digital

Anmeldung hier mit dem Betreff „Denkkollektiv“| In Deutsch | Eintritt frei

Ein von der Autorin Luise Meier angeleiteter, gemeinsam entstehender Text über kollektive Körper und kollektives Denken. Dieses Projekt ist eine Text- & Denkwerkstatt und richtet sich an alle, die Lust haben von August bis Oktober mit anderen gemeinsam über ihr Körperdenken zu schreiben und Bildmaterial zu erstellen. Zu Beginn (15.&16. August) und zum Ende (26.&27. September) wird es je zwei intensivere Workshoptage per Videokonferenz geben. Dazwischen wird es einmal in der Woche eine offene digitale Sprechstunde geben. Das Geschriebene wird in Zusammenarbeit mit der Grafikerin Caroline Boettcher während des Tanzfestivals Rhein-Main im November im Künstlerhaus Mousonturm in Frankfurt am Main veröffentlicht.

Worum geht’s? Worüber wird gemeinsam nachgedacht werden?
Der Körper wird oft als abgeschlossenes Individuum betrachtet, als ein unabhängiger Organismus. Gibt es mehr als einen Körper, dann können sich viele Körper additiv und statistisch zur Masse zusammensetzen. Was aber, wenn sich mehrere Körperteile unterschiedlicher Körper zu einem größeren Organismus oder Körper zusammensetzen? Wie lässt sich unser eigener Körper anders denken? Und was wird dann anderes möglich, wenn wir nicht mehr allein mit unserem Körper sind? Diese Frage lässt sich für unseren Alltag stellen, aber auch für politische, ökonomische und philosophische Realitäten. Denn der Körper ist von vielen Faktoren abhängig. Politische, ökonomische, patriarchale und kulturelle Strukturen schreiben sich in die Körperteile ebenso ein, wie Symbiosen mit der spezifischen Umwelt. Schlechte Luft formt die Lungen, Arbeitschoreografien formen das Bewegungsrepertoire, Gruppenformationen reizen zur Zurückhaltung, zum leisen Tasten oder zum lauten Schrei. Nicht nur physische Präsenz, sondern auch ihr Fehlen, machen die vielfältigen Verstrickungen der einzelnen Körperteile bewußt. Gemeinsam wollen wir Choreografien der Gedanken & Worte finden und einüben, die den gemeinsamen Körpern eine neue Souveränität verleiht. Die Frage, wie sich der Kollektivkörper denken, verkörpern, sprechen, schreiben, dokumentieren und verbildlichen lässt, berührt nicht nur die Philosophie, sie sucht nach spekulativen Antworten auch in der bildenden Kunst, in den Möglichkeiten digitaler (Finger-) Kommunikation, im Tanz, in der Musik und im Alltag.

Der kostenlose Workshop experimentiert vorrangig mit theoretischer Praxis in Form von Texten, Film- und Bilddokumenten an denen gemeinsam gearbeitet werden wird, aber auch mit gemeinsamen Nachdenken und Diskutieren über die Videoplattform Zoom. Außer einem Zugang zu einem Computer mit Internetverbindung sind kein besonderes Vorwissen, keine spezielle Kleidung und keine körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Eine zwingende Anwesenheit bei allen Terminen wird nicht erforderlich sein, zwischen dem 15. August und dem 12. Oktober sollte allerdings prinzipiell Kapazität und Bereitschaft bestehen, schreibend zu denken.

September 2020
Di 01.09.2020 | 19:00 Uhr
Zerstreuung überall! | LIGNA
Weitere Informationen
Gastspiele

Zerstreuung überall! | LIGNA

  • Di 01.09.2020 | 19:00 Uhr
  • Metzlerpark | Frankfurt a.M.

Weitere Informationen

Mi 02.09.2020 | 19:00 Uhr
Zerstreuung überall! | LIGNA
Weitere Informationen
Gastspiele

Zerstreuung überall! | LIGNA

  • Mi 02.09.2020 | 19:00 Uhr
  • Metzlerpark | Frankfurt a.M.

Weitere Informationen

Fr 04.09.2020 | 19:30 Uhr
Zerstreuung überall! | LIGNA
Weitere Informationen
Gastspiele

Zerstreuung überall! | LIGNA

  • Fr 04.09.2020 | 19:30 Uhr
  • Darmstädter Stadtraum

Weitere Informationen

Sa 05.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
Antanzen | Zeitgenössich mit Miranda Glickson
Weitere Informationen
Antanzen

Antanzen | Zeitgenössich mit Miranda Glickson

  • Sa 05.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Ballettsaal, Christian-Zais-Str. 3, 65189 Wiesbaden
  • 9,90 Euro Tickets

Treffpunkt am Bühneneingang 15 Min. vor Beginn der Veranstaltung
Bitte bringen Sie bequeme Trainingskleidung und Socken oder Tanzschuhe mit, da Straßenschuhe im Ballettsaal nicht erlaubt sind.

Im Falle von weiteren Kontaktbeschränkungen wird dieses Format bei Bedarf abgesagt

weitere Infos

Sa 05.09.2020 | 17:30 Uhr
Zerstreuung überall! | LIGNA
Weitere Informationen
Gastspiele

Zerstreuung überall! | LIGNA

  • Sa 05.09.2020 | 17:30 Uhr
  • Am Warmen Damm | Wiesbaden

“Weitere Informationen”

Mo 07.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Jason Jacobs
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Jason Jacobs

  • Mo 07.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Frankfurt LAB, Schmidtstr. 12, 60326 Frankfurt am Main
  • Einzelkarte € 6 | 10er-Karte € 35 | Monatskarte € 50

Trainingsbeschreibung
In diesem zeitgenössischen Tanztraining liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung von Bewegungsqualität durch die Aktivierung des Körperzentrums der Teilnehmer, Lockerung der Körpergelenke und das Abgeben des Körpergewichts an den Boden. Improvisationsübungen werden mit Hilfe der Imagination angeleitet, um die Aufmerksamkeit auf bestimmte Bewegungseigenschaften der Teilnehmer zu lenken und sie dabei zu ermutigen, den individuellen Zugang zur Bewegung zu finden. Nach einem sanften Warm-up nimmt die Komplexität des Bewegungsmaterials zu. Durch Partnerübungen wird den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, das gemeinsame Tanzen zu erkunden. Koordination, Agilität und Körperkontrolle werden in diesem Training angeregt. Ziel ist es, den Teilnehmern energetische und konzentrierte Bewegungserlebnisse zu bieten.

Biografie
Jason Jacobs ist Choreograf, Tanzausbilder und Performer. Er besitzt Erfahrung in verschiedenen Sparten wie klassischem Ballett, Steptanz, Tanztheater und zeitgenössischem Tanz. Er hat mit Künstlern wie Alonzo King, Dwight Rhoden, Johannes Wieland und Hofesh Shechter gearbeitet. Er choreografierte für das North Carolina Dance Theater, Hofesh Shechters “In Good Company”, das Tanzhaus Zürich, TanzArt Ost/West, JET – das Junge Ensemble des tanzhaus nrw, und für die Funkin’ Stylez Motion Labz des Tanzlabor 21. Gemeinsam mit Ekaterine Giorgadze gehört er zur Kompanie MuddyBoots. Vor Kurzem absolvierte er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main den Masterstudiengang Zeitgenössische Tanzpädagogik.

Di 08.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Jason Jacobs
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Jason Jacobs

  • Di 08.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Frankfurt LAB, Schmidtstr. 12, 60326 Frankfurt am Main
  • Einzelkarte € 6 | 10er-Karte € 35 | Monatskarte € 50

Trainingsbeschreibung
In diesem zeitgenössischen Tanztraining liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung von Bewegungsqualität durch die Aktivierung des Körperzentrums der Teilnehmer, Lockerung der Körpergelenke und das Abgeben des Körpergewichts an den Boden. Improvisationsübungen werden mit Hilfe der Imagination angeleitet, um die Aufmerksamkeit auf bestimmte Bewegungseigenschaften der Teilnehmer zu lenken und sie dabei zu ermutigen, den individuellen Zugang zur Bewegung zu finden. Nach einem sanften Warm-up nimmt die Komplexität des Bewegungsmaterials zu. Durch Partnerübungen wird den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, das gemeinsame Tanzen zu erkunden. Koordination, Agilität und Körperkontrolle werden in diesem Training angeregt. Ziel ist es, den Teilnehmern energetische und konzentrierte Bewegungserlebnisse zu bieten.

Biografie
Jason Jacobs ist Choreograf, Tanzausbilder und Performer. Er besitzt Erfahrung in verschiedenen Sparten wie klassischem Ballett, Steptanz, Tanztheater und zeitgenössischem Tanz. Er hat mit Künstlern wie Alonzo King, Dwight Rhoden, Johannes Wieland und Hofesh Shechter gearbeitet. Er choreografierte für das North Carolina Dance Theater, Hofesh Shechters “In Good Company”, das Tanzhaus Zürich, TanzArt Ost/West, JET – das Junge Ensemble des tanzhaus nrw, und für die Funkin’ Stylez Motion Labz des Tanzlabor 21. Gemeinsam mit Ekaterine Giorgadze gehört er zur Kompanie MuddyBoots. Vor Kurzem absolvierte er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main den Masterstudiengang Zeitgenössische Tanzpädagogik.

Mi 09.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Jason Jacobs
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Jason Jacobs

  • Mi 09.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Frankfurt LAB, Schmidtstr. 12, 60326 Frankfurt am Main
  • Einzelkarte € 6 | 10er-Karte € 35 | Monatskarte € 50

Trainingsbeschreibung
In diesem zeitgenössischen Tanztraining liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung von Bewegungsqualität durch die Aktivierung des Körperzentrums der Teilnehmer, Lockerung der Körpergelenke und das Abgeben des Körpergewichts an den Boden. Improvisationsübungen werden mit Hilfe der Imagination angeleitet, um die Aufmerksamkeit auf bestimmte Bewegungseigenschaften der Teilnehmer zu lenken und sie dabei zu ermutigen, den individuellen Zugang zur Bewegung zu finden. Nach einem sanften Warm-up nimmt die Komplexität des Bewegungsmaterials zu. Durch Partnerübungen wird den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, das gemeinsame Tanzen zu erkunden. Koordination, Agilität und Körperkontrolle werden in diesem Training angeregt. Ziel ist es, den Teilnehmern energetische und konzentrierte Bewegungserlebnisse zu bieten.

Biografie
Jason Jacobs ist Choreograf, Tanzausbilder und Performer. Er besitzt Erfahrung in verschiedenen Sparten wie klassischem Ballett, Steptanz, Tanztheater und zeitgenössischem Tanz. Er hat mit Künstlern wie Alonzo King, Dwight Rhoden, Johannes Wieland und Hofesh Shechter gearbeitet. Er choreografierte für das North Carolina Dance Theater, Hofesh Shechters “In Good Company”, das Tanzhaus Zürich, TanzArt Ost/West, JET – das Junge Ensemble des tanzhaus nrw, und für die Funkin’ Stylez Motion Labz des Tanzlabor 21. Gemeinsam mit Ekaterine Giorgadze gehört er zur Kompanie MuddyBoots. Vor Kurzem absolvierte er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main den Masterstudiengang Zeitgenössische Tanzpädagogik.

Do 10.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Jason Jacobs
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Jason Jacobs

  • Do 10.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Frankfurt LAB, Schmidtstr. 12, 60326 Frankfurt am Main
  • Einzelkarte € 6 | 10er-Karte € 35 | Monatskarte € 50

Trainingsbeschreibung
In diesem zeitgenössischen Tanztraining liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung von Bewegungsqualität durch die Aktivierung des Körperzentrums der Teilnehmer, Lockerung der Körpergelenke und das Abgeben des Körpergewichts an den Boden. Improvisationsübungen werden mit Hilfe der Imagination angeleitet, um die Aufmerksamkeit auf bestimmte Bewegungseigenschaften der Teilnehmer zu lenken und sie dabei zu ermutigen, den individuellen Zugang zur Bewegung zu finden. Nach einem sanften Warm-up nimmt die Komplexität des Bewegungsmaterials zu. Durch Partnerübungen wird den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, das gemeinsame Tanzen zu erkunden. Koordination, Agilität und Körperkontrolle werden in diesem Training angeregt. Ziel ist es, den Teilnehmern energetische und konzentrierte Bewegungserlebnisse zu bieten.

Biografie
Jason Jacobs ist Choreograf, Tanzausbilder und Performer. Er besitzt Erfahrung in verschiedenen Sparten wie klassischem Ballett, Steptanz, Tanztheater und zeitgenössischem Tanz. Er hat mit Künstlern wie Alonzo King, Dwight Rhoden, Johannes Wieland und Hofesh Shechter gearbeitet. Er choreografierte für das North Carolina Dance Theater, Hofesh Shechters “In Good Company”, das Tanzhaus Zürich, TanzArt Ost/West, JET – das Junge Ensemble des tanzhaus nrw, und für die Funkin’ Stylez Motion Labz des Tanzlabor 21. Gemeinsam mit Ekaterine Giorgadze gehört er zur Kompanie MuddyBoots. Vor Kurzem absolvierte er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main den Masterstudiengang Zeitgenössische Tanzpädagogik.

Fr 11.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Jason Jacobs
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Jason Jacobs

  • Fr 11.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Frankfurt LAB, Schmidtstr. 12, 60326 Frankfurt am Main
  • Einzelkarte € 6 | 10er-Karte € 35 | Monatskarte € 50

Trainingsbeschreibung
In diesem zeitgenössischen Tanztraining liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung von Bewegungsqualität durch die Aktivierung des Körperzentrums der Teilnehmer, Lockerung der Körpergelenke und das Abgeben des Körpergewichts an den Boden. Improvisationsübungen werden mit Hilfe der Imagination angeleitet, um die Aufmerksamkeit auf bestimmte Bewegungseigenschaften der Teilnehmer zu lenken und sie dabei zu ermutigen, den individuellen Zugang zur Bewegung zu finden. Nach einem sanften Warm-up nimmt die Komplexität des Bewegungsmaterials zu. Durch Partnerübungen wird den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, das gemeinsame Tanzen zu erkunden. Koordination, Agilität und Körperkontrolle werden in diesem Training angeregt. Ziel ist es, den Teilnehmern energetische und konzentrierte Bewegungserlebnisse zu bieten.

Biografie
Jason Jacobs ist Choreograf, Tanzausbilder und Performer. Er besitzt Erfahrung in verschiedenen Sparten wie klassischem Ballett, Steptanz, Tanztheater und zeitgenössischem Tanz. Er hat mit Künstlern wie Alonzo King, Dwight Rhoden, Johannes Wieland und Hofesh Shechter gearbeitet. Er choreografierte für das North Carolina Dance Theater, Hofesh Shechters “In Good Company”, das Tanzhaus Zürich, TanzArt Ost/West, JET – das Junge Ensemble des tanzhaus nrw, und für die Funkin’ Stylez Motion Labz des Tanzlabor 21. Gemeinsam mit Ekaterine Giorgadze gehört er zur Kompanie MuddyBoots. Vor Kurzem absolvierte er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main den Masterstudiengang Zeitgenössische Tanzpädagogik.

Fr 11.09.2020 | 20:00 Uhr
Touch | Sebastian Weber Dance Company
Weitere Informationen
Gastspiele

Touch | Sebastian Weber Dance Company

  • Fr 11.09.2020 | 20:00 Uhr
  • Staatstheater Darmstadt, Kammerspiele, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt

weitere Infos

Sa 12.09.2020 | 10:45 Uhr
Tanzworkshop mit Sebastian Weber zu TOUCH
Weitere Informationen
Workshops

Tanzworkshop mit Sebastian Weber zu TOUCH

  • Sa 12.09.2020 | 10:45 Uhr
  • Orangerie | Darmstadt

Weitere Informationen

Sa 12.09.2020 | 11:00 - 16:00 Uhr
Alter schützt vor tanzen nicht - Workshop mit Petra Lehr
Weitere Informationen
Workshops

Alter schützt vor tanzen nicht - Workshop mit Petra Lehr

  • Sa 12.09.2020 | 11:00 - 16:00 Uhr
  • Frankfurt LAB, Schmidtstr. 12, 60326 Frankfurt am Main
  • Ausverkauft

Workshop für Menschen 60+ mit Pera Lehr

Petra Lehr arbeitet seit über 40 Jahren mit großer Begeisterung als Choreografin und Tänzerin. Alter und körperliche Veränderungen sind für sie dabei kein Hinderungsgrund. Gerade der zeitgenössische Tanz mit seinen unterschiedlichen Ansätzen ist ideal, um an unterschiedliche Bewegungsfähigkeiten anzuknüpfen. In einem zweitägigen Workshop, der sich exklusiv an Personen ab 60 Jahren mit und ohne Tanzerfahrungen richtet, führt Petra Lehr in die Grundlagen des zeitgenössischen Tanzes ein. Nach einem lockeren Warm-up, das den Körper kräftigt und mobilisiert, werden Elemente wie Dynamik, Rhythmus und Kontakt erforscht und die eigenen Bewegungsmöglichkeiten erweitert.

Sa 12.09.2020 | 20:00 Uhr
Touch | Sebastian Weber Dance Company
Weitere Informationen
Gastspiele

Touch | Sebastian Weber Dance Company

  • Sa 12.09.2020 | 20:00 Uhr
  • Staatstheater Darmstadt, Kammerspiele, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt

weitere Infos

So 13.09.2020 | 11:00 - 16:00 Uhr
Alter schützt vor tanzen nicht - Workshop mit Petra Lehr
Weitere Informationen
Workshops

Alter schützt vor tanzen nicht - Workshop mit Petra Lehr

  • So 13.09.2020 | 11:00 - 16:00 Uhr
  • Frankfurt LAB, Schmidtstr. 12, 60326 Frankfurt am Main
  • Ausverkauft

Workshop für Menschen 60+ mit Pera Lehr

Petra Lehr arbeitet seit über 40 Jahren mit großer Begeisterung als Choreografin und Tänzerin. Alter und körperliche Veränderungen sind für sie dabei kein Hinderungsgrund. Gerade der zeitgenössische Tanz mit seinen unterschiedlichen Ansätzen ist ideal, um an unterschiedliche Bewegungsfähigkeiten anzuknüpfen. In einem zweitägigen Workshop, der sich exklusiv an Personen ab 60 Jahren mit und ohne Tanzerfahrungen richtet, führt Petra Lehr in die Grundlagen des zeitgenössischen Tanzes ein. Nach einem lockeren Warm-up, das den Körper kräftigt und mobilisiert, werden Elemente wie Dynamik, Rhythmus und Kontakt erforscht und die eigenen Bewegungsmöglichkeiten erweitert.

Mo 14.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Cyril Baldy
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Cyril Baldy

  • Mo 14.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Tanzschule Conexión Escuela de Salsa – Conexión | Am Industriehof 7 | 60487 Frankfurt
  • Einzelkarte € 6 | 10er-Karte € 35 | Monatskarte € 50

Trainingsbeschreibung
In dem Training geht es um die Konzentration auf körperliche Empfindungen, Bewusstsein und Organisation, um einen vielseitigen Körper anzubieten, der sich auf seine Materialität konzentriert.

Biografie
Cyril Baldy ist Choreograf, Tänzer und Lehrer. Geboren wurde er 1980 in Frankreich. Von 1993 bis 1997 studierte er am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris. Als Tänzer trat er 1997 in seine erste professionelle Kompanie namens “Le Jeune Ballet de France” ein. Von 1998 bis 2002 war er sukzessive Teil des Nederland Dans Theatre II und des Nederland Dans Theatre I unter der Leitung von Jiri Kylian. 2002 wurde er von 2005 bis 2014 Mitglied des Frankfurter Balletts, dann The Forsythe Company unter der künstlerischen Leitung von William Forsythe. 2014 wurde er freischaffender Choreograf, Lehrer und Tänzer. Als Choreograf debütierte er in kollaborativen Bühnen- und Videoarbeiten.

Mo 14.09.2020 | 19:30 - 21:00 Uhr
Choreografische Werkstatt
Weitere Informationen
Gastspiele

Choreografische Werkstatt

  • Mo 14.09.2020 | 19:30 - 21:00 Uhr
  • Frankfurt LAB, Schmidtstr. 12, 60326 Frankfurt am Main

Die Choreografische Werkstatt bietet lokalen und regionalen Tanzschaffenden die Gelegenheit, Work- in-Progress- oder Rechercheprojekte zu präsentieren, einen Einblick in aktuelle Fragestellungen und ihre Arbeitsweisen zu geben und in einem anschließenden Gespräch zur Diskussion zu stellen.

Di 15.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Cyril Baldy
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Cyril Baldy

  • Di 15.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Tanzschule Conexión Escuela de Salsa – Conexión | Am Industriehof 7 | 60487 Frankfurt
  • Einzelkarte € 6 | 10er-Karte € 35 | Monatskarte € 50

Trainingsbeschreibung
In dem Training geht es um die Konzentration auf körperliche Empfindungen, Bewusstsein und Organisation, um einen vielseitigen Körper anzubieten, der sich auf seine Materialität konzentriert.

Biografie
Cyril Baldy ist Choreograf, Tänzer und Lehrer. Geboren wurde er 1980 in Frankreich. Von 1993 bis 1997 studierte er am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris. Als Tänzer trat er 1997 in seine erste professionelle Kompanie namens “Le Jeune Ballet de France” ein. Von 1998 bis 2002 war er sukzessive Teil des Nederland Dans Theatre II und des Nederland Dans Theatre I unter der Leitung von Jiri Kylian. 2002 wurde er von 2005 bis 2014 Mitglied des Frankfurter Balletts, dann The Forsythe Company unter der künstlerischen Leitung von William Forsythe. 2014 wurde er freischaffender Choreograf, Lehrer und Tänzer. Als Choreograf debütierte er in kollaborativen Bühnen- und Videoarbeiten.

Mi 16.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Cyril Baldy
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Cyril Baldy

  • Mi 16.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Tanzschule Conexión Escuela de Salsa – Conexión | Am Industriehof 7 | 60487 Frankfurt
  • Einzelkarte € 6 | 10er-Karte € 35 | Monatskarte € 50

Trainingsbeschreibung
In dem Training geht es um die Konzentration auf körperliche Empfindungen, Bewusstsein und Organisation, um einen vielseitigen Körper anzubieten, der sich auf seine Materialität konzentriert.

Biografie
Cyril Baldy ist Choreograf, Tänzer und Lehrer. Geboren wurde er 1980 in Frankreich. Von 1993 bis 1997 studierte er am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris. Als Tänzer trat er 1997 in seine erste professionelle Kompanie namens “Le Jeune Ballet de France” ein. Von 1998 bis 2002 war er sukzessive Teil des Nederland Dans Theatre II und des Nederland Dans Theatre I unter der Leitung von Jiri Kylian. 2002 wurde er von 2005 bis 2014 Mitglied des Frankfurter Balletts, dann The Forsythe Company unter der künstlerischen Leitung von William Forsythe. 2014 wurde er freischaffender Choreograf, Lehrer und Tänzer. Als Choreograf debütierte er in kollaborativen Bühnen- und Videoarbeiten.

Do 17.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Cyril Baldy
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Cyril Baldy

  • Do 17.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Tanzschule Conexión Escuela de Salsa – Conexión | Am Industriehof 7 | 60487 Frankfurt
  • Einzelkarte € 6 | 10er-Karte € 35 | Monatskarte € 50

Trainingsbeschreibung
In dem Training geht es um die Konzentration auf körperliche Empfindungen, Bewusstsein und Organisation, um einen vielseitigen Körper anzubieten, der sich auf seine Materialität konzentriert.

Biografie
Cyril Baldy ist Choreograf, Tänzer und Lehrer. Geboren wurde er 1980 in Frankreich. Von 1993 bis 1997 studierte er am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris. Als Tänzer trat er 1997 in seine erste professionelle Kompanie namens “Le Jeune Ballet de France” ein. Von 1998 bis 2002 war er sukzessive Teil des Nederland Dans Theatre II und des Nederland Dans Theatre I unter der Leitung von Jiri Kylian. 2002 wurde er von 2005 bis 2014 Mitglied des Frankfurter Balletts, dann The Forsythe Company unter der künstlerischen Leitung von William Forsythe. 2014 wurde er freischaffender Choreograf, Lehrer und Tänzer. Als Choreograf debütierte er in kollaborativen Bühnen- und Videoarbeiten.

Fr 18.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Cyril Baldy
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Cyril Baldy

  • Fr 18.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Tanzschule Conexión Escuela de Salsa – Conexión | Am Industriehof 7 | 60487 Frankfurt
  • Einzelkarte € 6 | 10er-Karte € 35 | Monatskarte € 50

Trainingsbeschreibung
In dem Training geht es um die Konzentration auf körperliche Empfindungen, Bewusstsein und Organisation, um einen vielseitigen Körper anzubieten, der sich auf seine Materialität konzentriert.

Biografie
Cyril Baldy ist Choreograf, Tänzer und Lehrer. Geboren wurde er 1980 in Frankreich. Von 1993 bis 1997 studierte er am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris. Als Tänzer trat er 1997 in seine erste professionelle Kompanie namens “Le Jeune Ballet de France” ein. Von 1998 bis 2002 war er sukzessive Teil des Nederland Dans Theatre II und des Nederland Dans Theatre I unter der Leitung von Jiri Kylian. 2002 wurde er von 2005 bis 2014 Mitglied des Frankfurter Balletts, dann The Forsythe Company unter der künstlerischen Leitung von William Forsythe. 2014 wurde er freischaffender Choreograf, Lehrer und Tänzer. Als Choreograf debütierte er in kollaborativen Bühnen- und Videoarbeiten.

Mo 21.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Britta Schönbrunn
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Britta Schönbrunn

  • Mo 21.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Tanzschule Conexión Escuela de Salsa – Conexión | Am Industriehof 7 | 60487 Frankfurt
  • Einzelkarte 6 €, 10er-Karte 35 €, Monatskarte 50 €

Trainingsbeschreibung
Das Training von Britta basiert auf Release-Technik, inspiriert von Nancy Topf N. Y., Pionierin der RT „Dynamic anatomy“. Bewegungen fokussieren auf das Spiel mit dem Gleichgewicht: verlagern, fallen, fangen und dem Ausrichten von Momentum. Anatomische und mechanische Prinzipien unterstützen die Orientierung im Raum, sie geben ein Gespür für die Schwerkraft. Technische Übungen, Erforschen und Bewegungsphrasen bieten Material, das für andere Praktiken anwendbar ist. Ziel ist, differenzierte Bewegungsqualitäten und Leichtigkeit zu entdecken.

Biografie
Britta Schönbrunn ist freischaffende Tänzerin, Choreographin und Dozentin für somatische und zeitgenössische Techniken. Sie kollaboriert mit Künstlern aus Tanz, Musik und Bildende Kunst. Seit September 2017 arbeitet sie in dem drei Jahres- Projekt „All Our Futures“ im Schauspiel Frankfurt. An der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt erhielt sie den Master of Arts in zeitgenössische Tanzvermittlung.

Di 22.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Britta Schönbrunn
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Britta Schönbrunn

  • Di 22.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Tanzschule Conexión Escuela de Salsa – Conexión | Am Industriehof 7 | 60487 Frankfurt
  • Einzelkarte 6 €, 10er-Karte 35 €, Monatskarte 50 €

Trainingsbeschreibung
Das Training von Britta basiert auf Release-Technik, inspiriert von Nancy Topf N. Y., Pionierin der RT „Dynamic anatomy“. Bewegungen fokussieren auf das Spiel mit dem Gleichgewicht: verlagern, fallen, fangen und dem Ausrichten von Momentum. Anatomische und mechanische Prinzipien unterstützen die Orientierung im Raum, sie geben ein Gespür für die Schwerkraft. Technische Übungen, Erforschen und Bewegungsphrasen bieten Material, das für andere Praktiken anwendbar ist. Ziel ist, differenzierte Bewegungsqualitäten und Leichtigkeit zu entdecken.

Biografie
Britta Schönbrunn ist freischaffende Tänzerin, Choreographin und Dozentin für somatische und zeitgenössische Techniken. Sie kollaboriert mit Künstlern aus Tanz, Musik und Bildende Kunst. Seit September 2017 arbeitet sie in dem drei Jahres- Projekt „All Our Futures“ im Schauspiel Frankfurt. An der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt erhielt sie den Master of Arts in zeitgenössische Tanzvermittlung.

Mi 23.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Britta Schönbrunn
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Britta Schönbrunn

  • Mi 23.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Tanzschule Conexión Escuela de Salsa – Conexión | Am Industriehof 7 | 60487 Frankfurt
  • Einzelkarte 6 €, 10er-Karte 35 €, Monatskarte 50 €

Trainingsbeschreibung
Das Training von Britta basiert auf Release-Technik, inspiriert von Nancy Topf N. Y., Pionierin der RT „Dynamic anatomy“. Bewegungen fokussieren auf das Spiel mit dem Gleichgewicht: verlagern, fallen, fangen und dem Ausrichten von Momentum. Anatomische und mechanische Prinzipien unterstützen die Orientierung im Raum, sie geben ein Gespür für die Schwerkraft. Technische Übungen, Erforschen und Bewegungsphrasen bieten Material, das für andere Praktiken anwendbar ist. Ziel ist, differenzierte Bewegungsqualitäten und Leichtigkeit zu entdecken.

Biografie
Britta Schönbrunn ist freischaffende Tänzerin, Choreographin und Dozentin für somatische und zeitgenössische Techniken. Sie kollaboriert mit Künstlern aus Tanz, Musik und Bildende Kunst. Seit September 2017 arbeitet sie in dem drei Jahres- Projekt „All Our Futures“ im Schauspiel Frankfurt. An der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt erhielt sie den Master of Arts in zeitgenössische Tanzvermittlung.

Mi 23.09.2020 | 20:00 Uhr
Manufactured Series Duet #5 | Fabrice Mazliah
Weitere Informationen
Gastspiele

Manufactured Series Duet #5 | Fabrice Mazliah

  • Mi 23.09.2020 | 20:00 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main, Saal
  • Solidarisches Preissystem (frei wählbar): € 5 / € 10 / € 20 / € 30

Weitere Informationen

Do 24.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Britta Schönbrunn
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Britta Schönbrunn

  • Do 24.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Tanzschule Conexión Escuela de Salsa – Conexión | Am Industriehof 7 | 60487 Frankfurt
  • Einzelkarte 6 €, 10er-Karte 35 €, Monatskarte 50 €

Trainingsbeschreibung
Das Training von Britta basiert auf Release-Technik, inspiriert von Nancy Topf N. Y., Pionierin der RT „Dynamic anatomy“. Bewegungen fokussieren auf das Spiel mit dem Gleichgewicht: verlagern, fallen, fangen und dem Ausrichten von Momentum. Anatomische und mechanische Prinzipien unterstützen die Orientierung im Raum, sie geben ein Gespür für die Schwerkraft. Technische Übungen, Erforschen und Bewegungsphrasen bieten Material, das für andere Praktiken anwendbar ist. Ziel ist, differenzierte Bewegungsqualitäten und Leichtigkeit zu entdecken.

Biografie
Britta Schönbrunn ist freischaffende Tänzerin, Choreographin und Dozentin für somatische und zeitgenössische Techniken. Sie kollaboriert mit Künstlern aus Tanz, Musik und Bildende Kunst. Seit September 2017 arbeitet sie in dem drei Jahres- Projekt „All Our Futures“ im Schauspiel Frankfurt. An der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt erhielt sie den Master of Arts in zeitgenössische Tanzvermittlung.

Do 24.09.2020 | 20:00 Uhr
Manufactured Series Duet #5 | Fabrice Mazliah
Weitere Informationen
Gastspiele

Manufactured Series Duet #5 | Fabrice Mazliah

  • Do 24.09.2020 | 20:00 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main, Saal
  • Solidarisches Preissystem (frei wählbar): € 5 / € 10 / € 20 / € 30

Weitere Informationen

Fr 25.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
Profitraining mit Britta Schönbrunn
Weitere Informationen
Profitraining

Profitraining mit Britta Schönbrunn

  • Fr 25.09.2020 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Tanzschule Conexión Escuela de Salsa – Conexión | Am Industriehof 7 | 60487 Frankfurt
  • Einzelkarte 6 €, 10er-Karte 35 €, Monatskarte 50 €

Trainingsbeschreibung
Das Training von Britta basiert auf Release-Technik, inspiriert von Nancy Topf N. Y., Pionierin der RT „Dynamic anatomy“. Bewegungen fokussieren auf das Spiel mit dem Gleichgewicht: verlagern, fallen, fangen und dem Ausrichten von Momentum. Anatomische und mechanische Prinzipien unterstützen die Orientierung im Raum, sie geben ein Gespür für die Schwerkraft. Technische Übungen, Erforschen und Bewegungsphrasen bieten Material, das für andere Praktiken anwendbar ist. Ziel ist, differenzierte Bewegungsqualitäten und Leichtigkeit zu entdecken.

Biografie
Britta Schönbrunn ist freischaffende Tänzerin, Choreographin und Dozentin für somatische und zeitgenössische Techniken. Sie kollaboriert mit Künstlern aus Tanz, Musik und Bildende Kunst. Seit September 2017 arbeitet sie in dem drei Jahres- Projekt „All Our Futures“ im Schauspiel Frankfurt. An der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt erhielt sie den Master of Arts in zeitgenössische Tanzvermittlung.

Fr 25.09.2020 | 20:00 Uhr
Manufactured Series Duet #5 | Fabrice Mazliah
Weitere Informationen
Gastspiele

Manufactured Series Duet #5 | Fabrice Mazliah

  • Fr 25.09.2020 | 20:00 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main, Saal
  • Solidarisches Preissystem (frei wählbar): € 5 / € 10 / € 20 / € 30

Weitere Informationen

Sa 26.09.2020 | 10:30 - 12:00 Uhr
Antanzen | Klassisch mit Katelyn Skelley
Weitere Informationen
Antanzen

Antanzen | Klassisch mit Katelyn Skelley

  • Sa 26.09.2020 | 10:30 - 12:00 Uhr
  • Staatstheater Darmstadt, Ballettsaal, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt
  • 10 Euro Tickets

Treffpunkt Foyer Kammerspiele 15 Min. vor Beginn der Veranstaltung
Bitte bringen Sie bequeme Trai-ningskleidung und Socken oder Tanzschuhe mit, da Straßenschuhe im Bal-lettsaal nicht erlaubt sind.

Im Falle von weiteren Kontaktbeschränkungen wird dieses Format bei Bedarf abgesagt

Weitere Informationen

Sa 26.09.2020 | 11:30 - 15:30 Uhr
Workshop/Textprojekt mit Luise Meier
Weitere Informationen
Workshops

Workshop/Textprojekt mit Luise Meier

  • Sa 26.09.2020 | 11:30 - 15:30 Uhr
  • digital

Anmeldung hier mit dem Betreff „Denkkollektiv“| In Deutsch | Eintritt frei

Ein von der Autorin Luise Meier angeleiteter, gemeinsam entstehender Text über kollektive Körper und kollektives Denken. Dieses Projekt ist eine Text- & Denkwerkstatt und richtet sich an alle, die Lust haben von August bis Oktober mit anderen gemeinsam über ihr Körperdenken zu schreiben und Bildmaterial zu erstellen. Zu Beginn (15.&16. August) und zum Ende (26.&27. September) wird es je zwei intensivere Workshoptage per Videokonferenz geben. Dazwischen wird es einmal in der Woche eine offene digitale Sprechstunde geben. Das Geschriebene wird in Zusammenarbeit mit der Grafikerin Caroline Boettcher während des Tanzfestivals Rhein-Main im November im Künstlerhaus Mousonturm in Frankfurt am Main veröffentlicht.

Worum geht’s? Worüber wird gemeinsam nachgedacht werden?
Der Körper wird oft als abgeschlossenes Individuum betrachtet, als ein unabhängiger Organismus. Gibt es mehr als einen Körper, dann können sich viele Körper additiv und statistisch zur Masse zusammensetzen. Was aber, wenn sich mehrere Körperteile unterschiedlicher Körper zu einem größeren Organismus oder Körper zusammensetzen? Wie lässt sich unser eigener Körper anders denken? Und was wird dann anderes möglich, wenn wir nicht mehr allein mit unserem Körper sind? Diese Frage lässt sich für unseren Alltag stellen, aber auch für politische, ökonomische und philosophische Realitäten. Denn der Körper ist von vielen Faktoren abhängig. Politische, ökonomische, patriarchale und kulturelle Strukturen schreiben sich in die Körperteile ebenso ein, wie Symbiosen mit der spezifischen Umwelt. Schlechte Luft formt die Lungen, Arbeitschoreografien formen das Bewegungsrepertoire, Gruppenformationen reizen zur Zurückhaltung, zum leisen Tasten oder zum lauten Schrei. Nicht nur physische Präsenz, sondern auch ihr Fehlen, machen die vielfältigen Verstrickungen der einzelnen Körperteile bewußt. Gemeinsam wollen wir Choreografien der Gedanken & Worte finden und einüben, die den gemeinsamen Körpern eine neue Souveränität verleiht. Die Frage, wie sich der Kollektivkörper denken, verkörpern, sprechen, schreiben, dokumentieren und verbildlichen lässt, berührt nicht nur die Philosophie, sie sucht nach spekulativen Antworten auch in der bildenden Kunst, in den Möglichkeiten digitaler (Finger-) Kommunikation, im Tanz, in der Musik und im Alltag.

Der kostenlose Workshop experimentiert vorrangig mit theoretischer Praxis in Form von Texten, Film- und Bilddokumenten an denen gemeinsam gearbeitet werden wird, aber auch mit gemeinsamen Nachdenken und Diskutieren über die Videoplattform Zoom. Außer einem Zugang zu einem Computer mit Internetverbindung sind kein besonderes Vorwissen, keine spezielle Kleidung und keine körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Eine zwingende Anwesenheit bei allen Terminen wird nicht erforderlich sein, zwischen dem 15. August und dem 12. Oktober sollte allerdings prinzipiell Kapazität und Bereitschaft bestehen, schreibend zu denken.

Sa 26.09.2020 | 17:00 Uhr
Manufactured Series Duet #5 | Fabrice Mazliah
Weitere Informationen
Gastspiele

Manufactured Series Duet #5 | Fabrice Mazliah

  • Sa 26.09.2020 | 17:00 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main, Saal
  • Solidarisches Preissystem (frei wählbar): € 5 / € 10 / € 20 / € 30

Weitere Informationen

Sa 26.09.2020 | 20:00 Uhr
Manufactured Series Duet #5 | Fabrice Mazliah
Weitere Informationen
Gastspiele

Manufactured Series Duet #5 | Fabrice Mazliah

  • Sa 26.09.2020 | 20:00 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main, Saal
  • Solidarisches Preissystem (frei wählbar): € 5 / € 10 / € 20 / € 30

Weitere Informationen

So 27.09.2020 | 17:00 Uhr
Manufactured Series Duet #5 | Fabrice Mazliah
Weitere Informationen
Gastspiele

Manufactured Series Duet #5 | Fabrice Mazliah

  • So 27.09.2020 | 17:00 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main, Saal
  • Solidarisches Preissystem (frei wählbar): € 5 / € 10 / € 20 / € 30

Weitere Informationen

So 27.09.2020 | 20:00 Uhr
Manufactured Series Duet #5 | Fabrice Mazliah
Weitere Informationen
Gastspiele

Manufactured Series Duet #5 | Fabrice Mazliah

  • So 27.09.2020 | 20:00 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main, Saal
  • Solidarisches Preissystem (frei wählbar): € 5 / € 10 / € 20 / € 30

Weitere Informationen

Mo 28.09.2020 | 10:15 - 13:45 Uhr
Tanzmedizinische Beratung
Weitere Informationen
Tanzmedizinische Beratung

Tanzmedizinische Beratung

  • Mo 28.09.2020 | 10:15 - 13:45 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main

30-minütige Einzeltermine | Geleitet von Prof. Dr. med. Benita Kuni

Was für viele professionelle Sportler*innen selbstverständlich ist – medizinische und therapeutische Hilfe während ihrer gesamten aktiven Laufbahn – ist seit 2011 auch für Tänzer*innen aller Tanzsparten möglich. Die tanzmedizinischen Beratungen dienen der Prävention von Verletzungen, der Information und Aufklärung sowie der Entwicklung eines Bewusstseins für körpergerechtes Training und potenzielle Risiken im eigenen Tanzalltag.

Nächster Termin: 28. September
Anmeldung hier

November 2020
Mo 23.11.2020 | 10:15 - 13:45 Uhr
Tanzmedizinische Beratung
Weitere Informationen
Tanzmedizinische Beratung

Tanzmedizinische Beratung

  • Mo 23.11.2020 | 10:15 - 13:45 Uhr
  • Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, 60316 Frankfurt am Main

30-minütige Einzeltermine | Geleitet von Prof. Dr. med. Benita Kuni

Was für viele professionelle Sportler*innen selbstverständlich ist – medizinische und therapeutische Hilfe während ihrer gesamten aktiven Laufbahn – ist seit 2011 auch für Tänzer*innen aller Tanzsparten möglich. Die tanzmedizinischen Beratungen dienen der Prävention von Verletzungen, der Information und Aufklärung sowie der Entwicklung eines Bewusstseins für körpergerechtes Training und potenzielle Risiken im eigenen Tanzalltag.

Nächster Termin: 28. September
Anmeldung hier

Tanzplattform Rhein-Main

c/o Künstlerhaus Mousonturm
Waldschmidtstr. 4
60318 Frankfurt am Main

Tel +49 (0)69 – 405895 – 64
Fax +49 (0)69 – 405895 – 40

info@tanzplattformrheinmain.de

Nach oben