Antanzen

Offenes Training für erwachsene Nicht-Tänzerinnen und -Tänzer

ANTANZEN ist ein offenes Training für Nicht-Profis mit dem Ziel, unterschiedliche Stile und Tanztechniken – vom klassischen Ballett bis zeitgenössischem Tanz – kennenzulernen und zu erproben. Es richtet sich an Erwachsene, die Interesse daran haben, Tanz selbst zu erleben, ihren Körper bewusst zu trainieren und sich mit neuen Bewegungsansätzen zu beschäftigen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Es findet jeweils einmal im Monat im Staatstheater Wiesbaden und Staatstheater Darmstadt statt.
Kosten: 9,90 Euro / 10 Euro / ohne Ermäßigung

Das Format ANTANZEN wird in Zusammenarbeit mit Tanzpädagoginnen und -pädagogen aus der Region und dem nationalen und internationalen Netzwerk der Alumni des Masterstudiengang Contemporary Dance Education (MA CoDE) der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) durchgeführt.

Die nächsten Veranstaltungen

September 2021
Sa 25.09.2021 | 10:30 - 12:00 Uhr
Antanzen | Zeitgenössisch mit Simon van Hedeggem
Weitere Informationen

Antanzen | Zeitgenössisch mit Simon van Hedeggem

  • Sa 25.09.2021 | 10:30 - 12:00 Uhr
  • Staatstheater Darmstadt, Ballettsaal, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt
  • Tickets

Simon Van Heddegem
ist Künstler, Tänzer und Choreograph. Er machte seinen Abschluss an der Königlichen Ballettschule Antwerpen (2008). Er tanzte in verschiedenen Kompanien in ganz Europa: Königliches Ballett Antwerpen (2008-2010), Staatstheater Nürnberg (2010-2015), Oper Graz (2015-2018), Zfinmalta (2018-2020) und von 2020 bis jetzt als freischaffender Tänzer. Während seiner Karriere arbeitete er mit vielen verschiedenen Künstlern, Lehrern und Darstellern zusammen, die unterschiedliche Hintergründe und Stile mit sich brachten, vom klassischen und neoklassischen Ballett bis hin zu zeitgenössischer Technik, Improvisation und somatischen Praktiken. Einige der wichtigsten Lehrer, die seine Art, sich zu bewegen, beeinflusst haben, sind: Goyo Montero, Jörg Weinöhl und Paolo Mangiola.

weitere Informationen

Oktober 2021
Sa 02.10.2021 | 10:00 - 11:30 Uhr
Antanzen | Zeitgenössisch mit Eri Green
Weitere Informationen

Antanzen | Zeitgenössisch mit Eri Green

  • Sa 02.10.2021 | 10:00 - 11:30 Uhr
  • Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Ballettsaal, Christian-Zais-Str. 3, 65189 Wiesbaden
  • Tickets

Zeitgenössisches Training

Eri Green
Sie studierte zunächst Betriebswirtschaft an der Sophia Universität in Japan. Nachdem sie bei Microsoft Japan als Projektmanagerin gearbeitet hatte zog sie nach Großbritannien und studierte Ballett und zeitgenössischen Tanz an der Rambert School of Ballet and Contemporary Dance. Nach ihrem Abschluss war sie in Rumänien beim Teatrul de Balet Sibiu, wo sie in Repertoires von klassischen bis hin zu zeitgenössischen Werken auftrat. In 2018 absolvierte sie den Masterstudiengang Contemporary Dance Education an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Derzeit als Tanzpädagogin unterrichtet sie Ballett und zeitgenössischen Tanz für verschiedene Zielgruppen in Frankfurt und Umgebung. Als Tanzkünstlerin beschäftigt sie sich mit Recherche und Kreation, wobei ihre Interessen im Schnittpunkt von Tanz und anderen Bereichen wie Wissenschaft, Philosophie und Themen der heutigen Zeit liegen. Eri Funahashi Geen ist heute als freischaffende Tanzkünstlerin und Tanzpädagogin in Frankfurt am Main ansässig.

weitere Informationen

Sa 16.10.2021 | 10:30 - 12:00 Uhr
Antanzen | Zeitgenössisch mit Simon van Hedeggem
Weitere Informationen

Antanzen | Zeitgenössisch mit Simon van Hedeggem

  • Sa 16.10.2021 | 10:30 - 12:00 Uhr
  • Staatstheater Darmstadt, Ballettsaal, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt
  • Tickets

Simon Van Heddegem
ist Künstler, Tänzer und Choreograph. Er machte seinen Abschluss an der Königlichen Ballettschule Antwerpen (2008). Er tanzte in verschiedenen Kompanien in ganz Europa: Königliches Ballett Antwerpen (2008-2010), Staatstheater Nürnberg (2010-2015), Oper Graz (2015-2018), Zfinmalta (2018-2020) und von 2020 bis jetzt als freischaffender Tänzer. Während seiner Karriere arbeitete er mit vielen verschiedenen Künstlern, Lehrern und Darstellern zusammen, die unterschiedliche Hintergründe und Stile mit sich brachten, vom klassischen und neoklassischen Ballett bis hin zu zeitgenössischer Technik, Improvisation und somatischen Praktiken. Einige der wichtigsten Lehrer, die seine Art, sich zu bewegen, beeinflusst haben, sind: Goyo Montero, Jörg Weinöhl und Paolo Mangiola.

weitere Informationen

Nach oben