May Zarhy: Next to near_2
© Tamar Lamm

May Zarhy / MAMAZA | Next to Near

Im Februar 2017 war May Zarhy, Mitglied des Choreografen-Trios MAMAZA (Tel Aviv/Berlin/Frankfurt), zu einer Residenz eingeladen. Sie erarbeitete Teile ihrer neuen Produktion “Next to near”. Gemeinsam mit dem Komponisten Tian Rotteveel und dem Choreografen Hermann Heisig, der als Spezialist für Slapstick und absurdes Timing gilt, setzte sich Zarhy mit einem zentralen Paradox unserer Zeit auseinander: Dank Videotelefonie und Billigfliegern fühlen wir uns verbunden mit weit entfernten Menschen und entfremden uns gleichzeitig von unserer unmittelbaren Umwelt. In einer offenen Probe am 15. Februar 2017 gab das Trio Einblicke in seinen Arbeitsprozess und in seine Beschäftigung mit dem absurden Verhältnis von Entfernung und Intimität.

Nach oben