Prof. Thorsten Greiner

360 Grad-Film & Ballett

360-Grad-Filme werden immer häufiger in Sozialen Medien wie YouTube, Facebook oder Vimeo zur Vermittlung verschiedenster Inhalte genutzt. Auch die Kunst-Community entdeckt dieses neue Medium für sich. In 360-Grad-Filmen können Zuschauer eine neue Art der Immersion erleben, indem sie sich im Film eigenständig umschauen und umhören. Durch 360-Grad-Filme, ähnlich wie bei anderen virtuellen Realitäten, ergeben sich neue Möglichkeiten und Herausforderungen in der Dramaturgie, der Bildsprache und der auditiven Erzählstruktur: Die Aufmerksamkeit der Benutzer muss z. B. sowohl auditiv als auch visuell gelenkt werden.

Ab März 2018 untersucht Prof. Thorsten Greiner im Rahmen unserer Vermittlungsresidenz wie 360 Grad-Filme eingesetzt werden können, um dem Publikum einen Einblick in die Entstehung und Ideenwelt eines Ballettstücks zu geben. Dabei wird auch erforscht, welche Inhalte sich überhaupt für ein solches Medium eignen, ohne den Schutzraum des Probenprozesses zu stören.

Nach oben