Ensemble Mobil | Canan Erek: Green Move
© Jörg Baumann

Canan Erek | Green Move

Forest Bathing ist in Japan ein Wellnesstrend. Dieses „Waldbaden“ beschreibt Spaziergänge, bei denen die Umgebung mit allen Sinnen erfasst wird. Wissenschaftler fanden nämlich heraus, dass Menschen, die längere Zeit in der Natur verbringen, ein stärkeres Immunsystem besitzen und weniger gestresst sind. Canan Erek hat das fasziniert. Sie ist die Choreografin unserer zweiten Ensemble Mobil-Produktion „Green Move”, die im vom 10. bis zum 17. September 2017 in den in den Kurparks Bad Soden, Bad Vilbel, Bad Nauheim und Bad Homburg aufgeführt wurde.

Kurparks sollen Orte der Genesung sein. Sie sind also gar nicht so weit entfernt vom Forest Bathing-Gedanken. Anders als Wälder, präsentieren sich Kurparks jedoch sehr gestaltet. Die Frage ist daher: Wie wirkt die von Menschen gemachte Natur auf den Stadtmenschen, der nach innerer Ruhe sucht? Gemeinsam mit vier Tänzerinnen und zwei Tänzern aus der Rhein-Main-Region und der Berliner Tänzerin Alessandra Defazio ist Canan Erek dieser Frage auf den Grund gegangen. Dabei wurden in allen Parks ähnliche, jedoch nicht genau gleiche Stücke präsentiert, denn in jedem Ort reagierten die Tänzerinnen und Tänzer auf die ortsspezifischen Gegebenheiten. Sie agierten dabei nicht als Individuen, sondern als ein einziger Organismus.

10. – 17. September 2017
„Green Move“ ist innerhalb der einzelnen Parks von einem Ort zum nächsten gewandert und hat die Zuschauer mit auf einen Spaziergang genommen.

Konzept/Choreografie: Canan Erek | Künstlerische Produktionsmanagerin: Alessandra Defazio | Produktionsleitung: Larissa Koch, Linda Pilar Brodhag | Tänzer*innen: Kihako Narisawa, Robin Rohrmann, Francesca Imoda, Keith Chin, Seraphine Detscher, Julia Kathriner, Alessandra Defazio | Kostümbildnerin: Nathalie Meyer

Die türkischstämmige Tänzerin und Choreografin Canan Erek lebt in Berlin. Nach einer klassischen Tanzausbildung in der Türkei, studierte sie Bühnentanz bei Pina Bausch an der Folkwang Hochschule und Choreografie an der Ernst Busch-Schauspielschule in Berlin. Ihre eigenen Choreografien wurden in verschiedenen Theatern und bei Festivals gezeigt. Seit 2016 ist sie die Initiatorin und künstlerische Leiterin von „PURPLE – Internationales Tanzfestival für junges Publikum“.

Nach oben