LIGNA

Zerstreuung überall!

Das Medien- und Performance-Kunst-Kollektiv LIGNA hat Choreografinnen und Choreografen aus aller Welt die Frage gestellt, wie sich unsere Gesellschaft und unsere Körper in Zeiten einer globalen Bedrohung verändert haben. Ihre Antworten sind Teil von LIGNAs neuem Radioballett Zerstreuung überall!: Das teilnehmende Publikum lauscht und folgt über Kopfhörer – verteilt im öffentlichen Raum nach geltenden Abstandsregeln – den Bewegungsanweisungen, die Erfahrungen von Verletzlichkeit und Solidarität thematisieren. Die Probleme der Welt lassen sich nicht im nationalen Rahmen lösen. Zerstreuung überall! lädt ein, in einer vielstimmigen Choreografie andere Erfahrungen kollektiver Handlungsmöglichkeiten auszuloten.

1.9. & 2.9.2020 | 19 Uhr
Metzlerpark | Frankfurt
Tickets über Künstlerhaus Mousonturm 1.9. | 2.9.
Solidarisches Preissystem – Preis frei wählbar zwischen 5-30 Euro

4.9.2020 | 19.30 Uhr
Orangerie | Darmstadt
Tickets über Staatstheater Darmstadt

5.9.2020 | 17.30 Uhr
Am Warmen Damm | Wiesbaden
Tickets über Staatstheater Wiesbaden

Mit Beiträgen von LIGNA, Alejandro Ahmed, Edna Jaime, Geumhyung Jeong, Eisa Jocson, Bebe Miller, Maryam Bagheri Nesami & Mitra Ziaee Kia, Mamela Nyamza, Bhenji Ra, Raquel Meseguer, Melati Suryodarmo, Yuya Tsukahara + contact Gonzo, Dana Yahalomi / Public Movement.

SICHERHEIT UND HYGIENE

Alle Veranstaltungen werden mit einem Hygiene- und Sicherheitskonzept für Besucher*innen um gesetzt. Dabei sind vor allem die folgenden Vorgaben für Sie zu beachten:
• Die Erfassung Ihrer Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse) für die vor geschriebene Nachverfolgungsmöglichkeit im COVID-19-Erkrankungsfall erfolgt direkt beim Ticketkauf. Direkt am Veranstaltungsort haben Sie die Gelegenheit Ihre Kontaktdaten gegeben ebenfalls zu korrigieren oder zu vervollständigen.
•Die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten.
• Das Mitführen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist verpflichtend. Desinfizieren Sie bei der Kopfhörerausgabe ihre Hände.
• Bei Ticketkauf vor Ort, Kopfhörerausgabe, Nutzung sanitärer Anlagen oder bei Abstandsunterschreitung von 1,5m ist verpflichtend eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
Änderungen vorbehalten!

Ein Projekt von LIGNA, in Koproduktion mit Künstlerhaus Mousonturm und Hessischem Staatsballett im Rahmen der Tanzplattform Rhein-Main, Zürcher Theater Spektakel, Tanz im August/ HAU Hebbel am Ufer und Theaterfestival Basel, gefördert durch die Zweijahresförderung der Stadt Frankfurt am Main und durch die Bundeszentrale für Politische Bildung als Teil der Reihe „Corponomy – Politiken des Körpers in Tanz, Performance und Gesellschaft“ in Kooperation mit dem Museum Angewandte Kunst.

Nach oben