Tanzfestival Rhein-Main

30.10.-15.11.2020

Fragile Balancen – Fragile Balances

Das Tanzfestival Rhein-Main wird fünf Jahre alt. Allerdings feiern wir dieses großartige Jubiläum unter erschwerten Bedingungen. Die Covid-19-Pandemie stellt besonders Tanz und seine Akteur*innen vor immense Herausforderungen und hat die Arbeitsrealität in diesem Bereich radikal verändert. Abstandsgebote, Hygieneregeln und Sicherheitskonzepte sind, um das Infektionsgeschehen einzudämmen, oberstes Gebot und tragen dazu bei, körperliche Bewegungen zu kontrollieren, in manchen Fällen sogar zu unterbinden. Körper in all ihren Facetten werden so zunehmend tabuisiert und an den Rand der gesellschaftlichen Wahrnehmung gerückt. Gerade deshalb möchten wir mit dem Tanzfestival Rhein-Main, unter Wahrung aller gebotenen Regeln, den Körper und seine Dynamiken wieder in den Blick nehmen. In Zeiten, in denen jeder Körper als möglicher Virenträger andere potentiell bedroht und zugleich in seiner Verletzlichkeit erfahrbar wird, erscheint es uns umso wichtiger, den Perspektiven von Choreograf*innen und Tänzer*innen, die sich schon immer intensiv mit unserem leiblichen Sein beschäftigen, Sichtbarkeit zu geben. Sie verstehen es, besser als alle anderen, Bilder und Erfahrungsräume für die fragilen Balancen zu finden, die wir aktuell als Individuum, als Kulturinstitution aber auch als Gesellschaft erleben. Fragile Balancen – Fragile Balances werden sich deshalb auch als roter Faden durch das Veranstaltungsprogramm ziehen und das Motto für unsere Jubiläumsausgabe sein.

Das komplette Programm auf unserer www.tanzfestivalrheinmain.de Webseite

Nach oben