Tanzklub Frankfurt 60+

Das Leben tanzen

Montags, 16-18 Uhr
7.9.2020-28.6.2021
AUSGEBUCHT

Tanzen kann man in jedem Alter: Gerade der zeitgenössische Tanz mit seinen unterschiedlichen Ansatz- und Ausdrucksformen bietet gute Voraussetzungen, an die jeweiligen Bewegungsfähigkeiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer anzuknüpfen. Das Training durchstreift verschiedene Phasen von meditativ, dynamisch, sinnlich, spielerisch: wir spüren in den Körper, achten auf den Atem und verbinden diesen mit unserer Bewegung, so dass wir in einen leichten und mühelosen Bewegungsfluss gelangen. Dieser unterstützt, die Muskulatur aufzuwärmen, die Gelenke zu mobilisieren und weckt die Kreativität im Körper. Über verschiedene Methoden wie angewandte Anatomie, Improvisation, Komposition erkunden wir den Körper in Bewegung, schaffen Verbindungen zum Raum und zueinander. Wir agieren individuell, in Partnerarbeit oder in der Gruppe. Ein Fokus ist stets, an das eigene Potential anzuknüpfen und Bewegung aus dieser Quelle zu erfahren. Dann entsteht im Tanz ein Gefühl von Freude, befreit sein und zugleich eine wohltuende Fülle. Es wird an die jeweiligen Bewegungsmöglichkeiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer angesetzt. Inhaltlich schauen wir nach Themen, die uns, die wir mindestens 60 Jahre alt sind, bewegen und interessieren.

Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte bequeme Trainingskleidung und Socken mitbringen.

KURSLEITUNG
BRITTA SCHÖNBRUNN: freischaffend, Tänzerin, Performerin, Dozentin für somatische und zeitgenössische Techniken. Lebt seit 2015 in Frankfurt. Absolvierte den Master of Arts in zeitgenössischer Tanzvermittlung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst. Tanzte in Produktionen internationaler Choreographen*Innen u.a. Anna Huber, Christoph Winkler, Robert Wilson. Interdisziplinäre Projekte mit Künstler*Innen aus Bildender Kunst, zeitgenössischer Musik in Deutschland, Japan, Russland, USA, seit 25 Jahren. Fokus, Improvisation in Resonanz zu spezifischen Orten. Dozentin an Hochschulen u.a.: HfS Ernst Busch, HfMDK Frankfurt, ADK Baden-Württemberg. Projekte der kulturellen Bildung in Berlin/Brandenburg seit 2006, zuletzt im drei-Jahresprojekt „All Our Futures“ am Schauspiel Frankfurt. Initiatorin von lilastunde: Format in YogaTanzPerformance, Workshops, Labs und Einzeltraining für unterschiedliche Zielgruppen. Im Zentrum steht, ein klares Gespür für den Körper durch Bewegung zu wecken, in Resonanz zur Umwelt.

Nach oben