© Jörg Baumann

Tanzklub Frankfurt “Tanzen kann frau/man in jedem Alter”

Leitung Petra Lehr

Gerade der zeitgenössische Tanz mit seinen unterschiedlichen Ansatz- und Ausdrucksformen bietet gute Voraussetzungen, an die jeweiligen Bewegungsfähigkeiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer anzuknüpfen. Wir beginnen mit dem Aufwärmen der Muskulatur und Mobilisieren der Gelenke, und verbessern unsere Körperwahrnehmung und Erfahrung der eigenen Bewegungsmöglichkeiten. Gemeinsam entwickeln wir Bewegungsabfolgen zu den Themen Koordination, Dynamik und Rhythmus.
Wir werden uns mit den Fragen beschäftigen, ob uns diese letzten eineinhalb Jahre, das Virus, die Pandemie verändert haben, und wenn ja wie. Wie viel Nähe ist möglich, wie viel Distanz nötig? Wie viel Kontakt lässt sich über Abstand herstellen? Und wenn Ihr absolut keine Lust mehr auf dieses Thema habt, lasse ich mich auch gerne von Euren Ideen inspirieren :-)

Tanzklub für Menschen ab 60 Jahren

Zeit
Montags 16-18 Uhr
13.9.2021 bis 11.7.2022

Ort
Künstlerhaus Mousonturm – Frankfurt

Kosten
€290,- / €145,-
(Ermäßigung für Schüler*innen, Student*innen und Menschen mit Behinderung ab 50%. Interessent*innen mit Frankfurt-Pass wenden sich wegen besonderer Konditionen bitte an uns.)

Als kleines Extra können Frankfurter-Tanzklubmitglieder alle Tanz- und Theatervorstellungen am Künstlerhaus Mousonturm für nur 5,- € besuchen. Ausgenommen sind Konzerte.

Anmeldung
Bitte Anmeldebogen ausgefüllt und mit Unterschrift an
anmeldung@tanzplattformrheinmain.de senden.

KURSLEITUNG
PETRA LEHR arbeitet seit 1980 freiberuflich als Tänzerin, Choreographin und Tanzpädagogin.
Sie erhielt ihre Ausbildung u.a. an der Leonard Pitt School of Mime and Mask Theater (San Francisco), an der Martha Graham School of Contemporary Dance und dem Alvin Ailey American Dance Center (New York). Bei Matt Mitler beschäftigte sie sich mit der Theaterarbeit Jerzy Grotowskis und der Performance Art und in zahlreichen Fortbildungen mit Physical Acting, Butoh und Contact Improvisation. Musikalisch geprägt hat sie vor allem die langjährige Zusammenarbeit mit der Sängerin und Interpretin Neuer Musik Christina Ascher (New York).
Nach mehreren Soloarbeiten und Projekten mit Musikern und Bildenden Künstlern, u.a. die Choreographie zur “Stadtoper” des Wiesbadener Sommers 1989, gründete sie 1993 das co.lab.tanztheater in Frankfurt.
Sie hatte mehrere Lehraufträge u.a. an der Akademie der Bildenden Künste der Universität Mainz, der Universität Frankfurt und den Fachhochschulen Frankfurt und Wiesbaden.
Sie unterrichtet zeitgenössischen Tanz für Profis, Laien und hat Erfahrung in der Arbeit mit geistig behinderten, blinden und sehbehinderten Menschen.
Sie leitet Tanz- und Theaterprojekte in Schulen, ist in der Lehrerfortbildung tätig und arbeitet als freie Choreographin und Regisseurin für Theatergruppen und Chöre.
Außerhalb von Deutschland hat sie Ihre Unterrichts- und Choreographinnentätigkeit nach Spanien, Italien und Griechenland geführt.
2006 absolvierte sie bei Polestar Pilates ihre Ausbildung zur Pilatestrainerin,
ist Mitglied bei tamed e.V. (Tanzmedizin Deutschland) und hat das Zertifikat Tanzmedizin.

Weitere Informationen unter Tel. 069 – 40 58 95 62 oder info@tanzplattformrheinmain.de

Nach oben