© Jörg Baumann

Workshops 2017

Perspectives of the Moving Body

2017 bietet die Tanzplattform Rhein-Main eine Reihe von Workshops an, die von international renommierten Dozentinnen und Dozenten geleitet werden. Einige Kurse richten sich ausschließlich an professionelle Tänzerinnen und Tänzer, andere sind auch für Menschen ohne Tanzausbildung geeignet, die Lust haben, ihr Körperbewusstsein zu erweitern. Die unterschiedlichen technischen und somatischen Methoden helfen dabei, Körpererfahrung zu vervollkommnen, sie eröffnen neue Ansätze in Bewegungsanalyse und Embodiment (Verkörperung) sowie kreative Möglichkeiten für eigene Choreografien und die Performancepraxis. Und nicht zuletzt können die Workshops ein Startschuss dafür sein, über neue Berufsperspektiven nachzudenken.

Die zeitgenössische Tanzmethodik hat viele somatische Einflüsse – oft erkennen wir dies erst, wenn wir unser Wissen in einer bestimmten Methode vertiefen. Viele verschiedene Ansätze und Techniken wurden von Fachleuten entwickelt, basierend auf ihren eigenen spezifischen körperlichen Bedürfnissen sowie ihrer jahrelangen Tanz- und Lehrerfahrung.

In diesem Sinne bietet “Perspectives of the Moving Body” mehrere Möglichkeiten, verschiedene Techniken und Methoden auszuprobieren, die erheblich zur Verbesserung des täglichen Trainings, des physischen Bewusstseins, der künstlerischen Praxis und der allgemeinen Lebensqualität beitragen können. Die Workshops können auch als guter Ausgangspunkt dienen, um tiefer in eine der verschiedenen angebotenen Methoden einzutauchen und somit neue Perspektiven auf verschiedene Aspekte der eigenen beruflichen Praxis zu eröffnen.

Nach oben